Implantatprothetik

Nach Zahnverlust gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die fehlenden Zähne zu ersetzen.

Sollte es Ihr Wunsch sein, ohne Beschädigung ihrer vorhandenen, gesunden Zähne, mit festsitzendem oder (je nach Ausgangsbefund) sehr gut fixiertem Zahnersatz versorgt zu werden, sind in der modernen Zahnmedizin Implantate zur Rekonstruktion verlorener Zähne die Mittel der Wahl.

Hierbei werden künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder metallfreier Keramik (Zirkonoxid) in den Kieferknochen eingesetzt.

Die sich anschließende Rekonstruktion Ihrer verlorenen Zähne erfordert vom Beginn der prothetischen Planung bis zur Fertigstellung eine definierte Vorgehensweise, die in enger Zusammenarbeit mit Ihnen und dem beteiligten Zahntechniker erfolgt, um einen optimalen ästhetischen und funktionellen Erfolg der Behandlung zu erzielen.


Implantate aus den hochmodernen Systemen der Firmen Straumann (www.straumann.de), Nobel Biocare (www.nobelbiocare.com) und anderen Anbietern sorgen dafür, dass individuell unterschiedliche Gegebenheiten berücksichtigt werden können. Dies bedeutet größt mögliche Sicherheit und kurze Einheilphasen. Die Implantat-Operationen und die begleitende Chirurgie (Sinuslift, Blocktransplantate, Knochenaugmentation) führen wir ebenfalls durch. Selbst Behandlungen unter Vollnarkose gehören zu unserem Behandlungsspektrum.

In schwierigen Fällen nutzen wir die moderne CT-Röntgendiagnostik. Die dadurch entstehenden Daten können zur virtuellen, dreidimensionalen Implantatplanung am Computer genutzt werden. So kann bei minimalem Risiko für den Patienten das Knochenangebot optimal genutzt werden (Nobelguide, Simplant).

Vorher

Implantat im Unterkiefer vor dem Einsetzen der Krone

Nacher

Implantat mit Krone im Unterkiefer





Zurück zur Übersicht